Dalla Germania, tra le colline del Prosecco

Grazie all’evento “PROSA – Prosecco & Rosa”, 10 operatori vitivinicoli tedeschi, accompagnati da ITKAM, hanno incontrato 40 aziende venete

L’11 luglio si è svolto a Cà del Poggio Ristorante & Resort, in provincia di Treviso, “PROSA – Prosecco & Rosa”. Il nome svela già, in parte, il programma dell’evento: 40 aziende provenienti dall’area di produzione per eccellenza del Prosecco hanno presentato al pubblico i loro fiori all’occhiello: il Prosecco e i Rosé.
In questa occasione ITKAM e Treviso Glocal S.c.a.r.l. hanno collaborato alla selezione di 10 operatori tedeschi del settore vitivinicolo, che si sono recati a Treviso dal 10 al 12 luglio scorso.
Il programma ha previsto, il 10 luglio, incontri B2B tra i produttori locali e i buyer esteri.
Sabato, invece, sono state organizzate visite a realtà produttive con sede in quest’area celebre per il suo Prosecco. Infine, in serata, la delegazione tedesca ha partecipato all’evento “PROSA – Prosecco & Rosa”, durante il quale ha avuto modo di degustare, oltre ai vini e al Prosecco, un menù di eccellenze gastronomiche Slow Food e IGP venete. La selezione dei produttori locali partecipanti a PROSA è stata curata da Paolo I anna , coordina tor e de l l a Guida “ViniBuoni d’Italia”, e da Renato Grando, storico e gastronomo, fiduciario Slow Food d’area.
La vista romantica sulle colline del Prosecco, l’intrattenimento artistico e musicale e la presenza di ospiti illustri hanno fatto di PROSA un appuntamento speciale per tutti i partecipanti, che sono stati invitati ad indossare un segno distintivo di colore rosa.
La provincia di Treviso copre l’80% della produzione di Prosecco a livello mondiale grazie ai 10.300 ettari dedicati unicamente alla sua coltivazione e ospita le aziende più importanti in questo ambito.
Secondo dati del Consorzio del Prosecco DOC, la Germania rappresenta un partner storico per le aziende del settore. Con 42 milioni di bottiglie vendute nel 2014, il mercato tedesco si posiziona al secondo posto dopo la Gran Bretagna tra i principali Paesi di esportazione.
In totale nel 2014 sono state destinate al mercato estero 199,3 milioni di bottiglie (+25% circa rispetto al 2013).
“La buona risonanza ottenuta dall’iniziativa in Germania è un segnale della ricettività del mercato tedesco per questo prodotto”, ha commentato il capo progetto di ITKAM, Maria Ciancio.


Aus Deutschland in die Anbauhügel des Prosecco

Im Rahmen der von ITKAM organisierten Veranstaltung „PROSA – Prosecco & Rosa” trafen 10 deutsche Unternehmer der Weinbranche 40 Produzenten aus Venetien

Am 11. Juli 2015 fand im Restaurant & Resort Cà del Poggio in der Nähe von Treviso das Event „PROSA – Prosecco & Rosa” statt. Der Name verrät bereits einiges über das Programm, bei dem 40 Unternehmen, die alle samt aus der italienischen Hochburg für die Herstellung von exzellentem Prosecco stammen, dem Publikum ihre Spitzenprodukte vorstellten: Prosecco und Roséweine. Für die Teilnahme an diesem Event wählte ITKAM in Zusammenarbeit mit Treviso Glocal S.c.a.r.l. 10 deutsche Einkäufer aus der Weinbranche aus, die vom 10. bis 12. Juli nach Treviso reisen durften.
Am 10. Juli konnten sich die deutschen Einkäufer in B2B-Gesprächen mit den lokalen Produzenten austauschen, am 11. Juli fanden Besuche bei den Produktionsstätten der in dieser für ihren Prosecco berühmten Region ansässigen Hersteller statt. Am Abend nahm die deutsche Delegation dann am Event „PROSA – Prosecco & Rosa” teil, bei dem neben Wein und Prosecco auch ein Menü mit exzellenten lokalen Slow-Food- und IGP-Produkten serviert wurde. Die Auswahl der am Event PROSA teilnehmenden lokalen Hersteller wurde durch Paolo Ianna, Koordinator des Weinführers „ViniBuoni d’Italia”, und Renato Grando, Historiker, Gastronom und enger Vertrauter des lokalen Slow Food, getroffen.
Der romantische Blick auf die Anbauhügel des Prosecco, die musikalische und artistische Untermalung und die Präsenz illustrer Gäste machten PROSA zu einem ganz besonderen Event für alle Teilnehmer, die gebeten worden waren, etwas rosafarbenes mit oder an sich zu tragen. Mit 10.300 Hektar, auf denen ausschließlich Trauben für Prosecco angebaut werden, deckt die Provinz Treviso 80% der gesamten Proseccoproduktion weltweit ab, die bekanntesten Unternehmen der Branche haben hier ihren Sitz. Die Daten des italienischen Konsortiums „Consorzio del Prosecco DOC” verdeutlichen, dass Deutschland ein ganz entscheidender Partner für die Unternehmen aus der Provinz Treviso darstellt. Mit 42 Millionen verkauften Flaschen in 2014 positioniert sich der deutsche Markt direkt nach Großbritannien auf Platz 2 der wichtigsten Exportländer. Insgesamt wurden 2014 199,3 Millionen Flaschen ins Ausland exportiert und so ein Zuwachs von 25% im Vergleich zum Vorjahr erzielt.
„Der große Anklang, den die Initiative in Deutschland finden konnte, ist ein klares Zeichen für die große Nachfrage nach diesem Produkt von Seiten des deutschen Marktes”, kommentierte ITKAM-Projektleiterin Maria Ciancio.