Francoforte: alla festa di inaugurazione della nuova sede di ITKAM anche l’Ambasciatore italiano a Berlino e Presidente Onorario di ITKAM, S.E. Pietro Benassi

Lo scorso 21 gennaio 2016 ITKAM – Camera di Commercio Italiana per la Germania e.V. – ha inaugurato la sua nuova sede di Francoforte alla presenza di S.E. Pietro Benassi, Ambasciatore d’Italia a Berlino e Presidente Onorario di ITKAM. Il Presidente di ITKAM, Prof. Emanuele Gatti, ha colto quest’occasione per presentare ai numerosi soci presenti le attività previste dalla Camera per il 2016. “Il costante interesse ed impegno dei nostri soci rafforza il nostro progetto di un nuovo orientamento verso settori in crescita come ad esempio l’Automotive e le Biotecnologie, che anche quest’anno contribuiranno alla crescita seppur moderata dell’economia italiana”, ha commentato il Presidente Gatti nel corso del successivo rinfresco. Che la strada percorsa da ITKAM nell’ultimo bienno sia quella giusta lo confermano anche i dati del ranking delle 79 Camere di Commercio Estere, nel quale ITKAM si è posizionata al primo posto. “Questo riconoscimento, associato ad una rinnovata fiducia nel settore industriale italiano da parte delle imprese tedesche, ci motiva a rafforzare il nostro impegno verso le nuove sfide di quest’anno”, ha concluso il Presidente Gatti.


Frankfurt: ITKAM-Einweihungsfeier mit dem Botschafter und Ehrenpräsidenten S.E. Pietro Benassi

Am 21. Januar 2016 wurde feierlich der neue Frankfurter Hauptsitz der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM) eingeweiht. Eigens für diese Einweihung reiste der Botschafter der Italienischen Republik in Deutschland und ITKAM-Ehrenpräsident, S.E. Pietro Benassi, aus Berlin an. Seiner Exzellenz und den zahlreich erschienenen Mitgliedern stellte der ITKAM-Präsidenten Emanuele Gatti die ITKAM-Projekte für 2016 vor. „Das zunehmende Interesse und Engagement unserer Mitglieder bestärkt uns in unserer gezielten Neuausrichtung auf die wachsenden Branchen wie beispielsweise Automotive und Biotechnologie, die auch in diesem Jahr zum wenn auch moderaten Wachstum der italienischen Wirtschaft beitragen werden”, so Gatti beim anschließenden Empfang. Dass die ITKAM mit ihrer Neuausrichtung in den letzten beiden Jahren auf dem richtigen Weg im veränderten internationalen Wirtschaftskontext ist, beweist nicht zuletzt das vom italienischen Handelskammersystem durchgeführte Ranking unter den 79 italienischen Auslandshandelskammern, bei dem die ITKAM Rang 1 einnahm.
„Diese Auszeichnung gekoppelt mit einem zunehmenden Vertrauen im italienischen Unternehmenssektor, das auch von deutschen Unternehmern wahrgenommen wird, lässt uns in diesem Jahr mit noch stärkerem Engagement an die neuen Herausforderungen herantreten”, so der ITKAM-Präsident abschließend.